Herstellung der ökologischen Durchgängigkeit
der Werra - W29: Sohlgleite Belrieth

Auftraggeber: Thüringer Landgesellschaft mbH


Die geplanten Maßnahmen beinhalten im Wesentlichen:

  • Verlegung Einlauf Mühlgraben und teilweise Neutrassierung Mühlgraben

  • Rückbau der vorhandenen Sohlengleite

  • Neubau der Sohlengleite mit Verlängerung nach Oberwasser

  • Einseitige Profilaufweitung Werra

 

Mit der neuen Sohlengleite soll eine Höhendifferenz von rund 1,80 m ökologisch durchgängig überwunden werden. Die Sohlengleite wird in Riegelbauweise
hergestellt. Durch den Einbau von 13 Querriegeln entstehen 12 beckenartige Bereiche auf der Sohlengleite.

Belrieth (7).jpg
Belrieth (5).jpg
Belrieth (2).jpg
Belrieth (8).jpg
Belrieth (1).jpg
Belrieth (6).jpg